Vom Rauchverbot zum Orwell-Staat

Die Menschheit zwischen Aufklärung, Knechtschaft und Tyrannei

Spenden 911timeline STOP
YouTube  google-plus  facebook  twitter
kalender-365-eu
NachDenkSeiten
N23
Klagemauer-TV
Schall-und-Rauch
sauberer-himmel
Chemtrail-DE
Infokrieg-TV
Antikrieg-TV
Antikriegsnachrichten
Der Honigmann sagt
The Intelligence
Sommers-Sonntag
Lupo-Cattivo
julius-haensel-blog
Maria Lourdes Blog
utopie
Julia Jentsch
Hinter der Fichte
mmnews
ExtremNews
terranetz.org
terraherz
Infokrieger
STOP-ESM
Finanzmafia
ifm-society
Aufbruch Gold-Rot-Schwarz
Vollgeld
geldsyndrom
Das Ende des Geldes
Steuerboykott
Wissensmanufaktur
Gemeinwohl_Oekonomie
Bandbreitenmodell
Meudalismus
Zinsen
SK-Prinzip
Kopp-Verlag
Hintergrund
compact
Juergen Elsaesser
WSWS
Globalresearch
Voltairenet
Amerika21
Habe Mut
Tarpley.net
Kein Patent
Apokalypse
EIKE
TruTube
vimeo
MyVideo
Dailymotion
KS
TimeToDo.ch
CropFM
NUOVISO
Bewusst-TV
Alpenparlament-TV
Nexworld-TV
AZK
StoersenderTV
LaRouche
BUESO
Deutsche-Mitte
iswestia
RT
RT-DEUTSCH
Stimmer-Ru
novosti
Iran-German-Radio
Corbett-Report
Prisonplanet
Prisonplanet
infowars
MrIinfokrieg
Orwellwelt
Politikprofiler
Totalitaer
PI
Terrorexperte
GedankenVerbrecher
Propagandafront
staseve
Saarbreaker
Politik-Global
MAI
Schulden
NRhZ
9/11-Fakten
September-Clues
pilotsfor911truth
ae911truth
GWisnewski
Staatsterror
JFK
M.L.King
quer-denken
okitalk
KenFM
Wake News Radio
jungle-drum-radio
Gaddafi

NATO-GLADIO



Montesquieu

Nuclear

15.07.08

Uranmunition


Podiumsdiskussion mit Nina Hagen (Irakkonferenz 2008)Mehr?
Von www_secret_tvNachrichtenvideos aus der ganzen Welt.

Kein Kausalzusammenhang zwischen Holocaustwaffen und Holocaust,

wovon sich jeder selber mit eigenen Augen unschwer überzeugen kann!?

Aber beim Passivrauch da reichen schiere Behauptungen ohne Beweise!

Wäre keine Korruption im Spiel, dann müßten für Tabak und Uranmunition zumindest dieselben Maßstäbe angelegt werden, d.h. entweder dringender Handlungsbedarf bei einem vagen statistischen Verdacht der Schädlichkeit oder Handlungsbedarf erst bei einem zweifelsfrei nachgewiesenen Kausalzusammenhang mit wissenschaftlich seriösem Ausschluß aller anderen denkbaren Faktoren und Wechselwirkungen.

Doug RokkeEs gibt in der Tat „Schmutzige Atombomben“ – allerdings bisher noch NICHT von islamistischen „Terroris(ch)ten„, sondern aus westlichen Waffenschmieden, also von „Terroristen“ in Nadelstreifen, die damit schwindelerregende Maximalprofite auf Kosten von Lebewesen realisieren, die diesen Planeten in den nächsten Milliarden Jahren bevölkern werden. Major Doug Rokke, ehemaliger US-Militärexperte für Uranwaffen, sagt, der Irak wurde wegen angeblicher „Massenvernichtungswaffen“, die es nicht gab, mit ganz realen Massenvernichtungswaffen angegriffen, die das Land „für die Ewigkeit verseuchen“ werden! Des weiteren berichtet er aus eigener Erfahrung, daß die Planungen für die Eroberung des Irak bereits 1995 begannen, d.h. die propagierten „Friedensbemühungen“ 2002/03 waren also nur ein Schauspiel, um die Öffentlichkeit nach Strich und Faden zu verarschen, denn alle Entscheidungen standen offenbar schon lange vorher fest… Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr?

beyondtreason

Prof.Durakovic

Mit „Agent Orange“ verschaffte die US-Luftwaffe im Vietnamkrieg ihren Bombern freie Bodensicht. Die verheerenden Spätwirkungen des dioxinhaltigen „Entlaubungsmittels“ waren verwüstete Landstriche und Mißbildungen bei Mensch und Tier! Die Folgen wurden verschwiegen, abgestritten oder günstigstenfalls verharmlost. Nun hat „Agent Orange“ offenbar einen Nachfolger gefunden: DU – Depleted Uranium

In beiden Golfkriegen, in Ex-Jugoslawien und in Afghanistan setzten zumindest das amerikanisches und britisches Militär DU-Munition ein. DU ist ein Abfallprodukt aus der Herstellung von Brennelementen für Atomkraftwerke, also Atommüll, der in großen Mengen anfällt und normalerweise extrem kostenintensiv entsorgt werden müßte. Was hierzulande mit gigantischem Sicherheitsaufwand an Menschen und Material in tonnenschweren „Castor-Behälter“ transportiert werden muß, das wird anderenorts unkontrolliert in die Gegend geschossen, wo es gleichsam bis ans Ende der Ewigkeit strahlt: Halbwertzeit 4,5 Milliarden Jahre, d.h. nach 4,5 Milliarden Jahren ist noch die Hälfte der Radioaktivität vorhanden, nach 9 Milliarden Jahren noch ein Viertel, nach 18 Milliarden Jahren noch ein Achtet und nach 32 Milliarden Jahren noch ein Sechzehntel der heutigen Radioaktivität usw. usf. Geschosse aus diesem extrem dichten Material können ohne Schwierigkeiten Bunker und Panzer durchdringen. Außerdem entzündet sich die Munition beim Aufprall explosionsartig, wodurch die „Feinde“ bei ca. 1.000 Grad Celsius verglühen, und radioaktiver sowie toxischer Staub legt sich über die Umgebung. Die verheerenden Spätwirkungen der radioaktiven Strahlung werden bis heute verschwiegen, abgestritten oder günstigstenfalls verharmlostVideo Video

Einer der Vorkämpfer gegen das Verschweigen ist der amerikanische Nuklearmediziner Prof. Dr. Asaf Durakovic, der als Radiologe seit Jahrzehnten internationalen Ruf genießt. Seit 1988 zog das Pentagon ihn als Experten zu Rate; im ersten Golfkrieg war er als Stabsarzt dabei. Danach untersuchte er als Leiter der Nuklearabteilung eines Armeekrankenhauses bei Washington Soldaten, um dem zunächst mysteriösen „Golfkriegs-Syndrom“ auf die Spur zu kommen. Als er bei den Soldaten DU und sogar Plutonium im Körper feststellte, legte man ihm nahe, in andere Richtungen zu forschen! Er ließ sich jedoch nicht beirren, mußte dann aber feststellen, daß Krankenakten und Labortests „verschwanden“. 1997 setzte ihn das Pentagon ab. Heute wohnt er an einem unbekannten Ort. Die westliche Meinungsfreiheit unterscheidet sich eben immer weniger von der stalinistischen: Jeder kann seine Meinung frei äußern, aber nur, solange sich alle immer wieder dieselbe Meinung gegenseitig bestätigen…

Professor Durakovic vermutete eine „Verschwörung gegen amerikanische Kriegsheimkehrer“ und gründete mit Gleichgesinnten das „Uranium Medical Research Center“. Urin- und Bodenproben deuten darauf hin, daß das amerikanische Militär in Afghanistan statt abgereichertem Uran neuerdings natürliches Uran eingesetzt hat – offenbar ein Täuschungsmanöver, weil man befürchtet, daß sich der Zusammenhang zwischen DU-Munition und schweren Gesundheitsschäden auf die Dauer doch nicht vertuschen läßt!? Angesichts dieser und anderer Befunde wollte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Irak DU-Auswirkungen vor Ort untersuchen, wurde dann aber auf Druck der USA von der UNO zurückgepfiffen! Offenbar zur Ablenkung und „Beschäftigung“ der Öffentlichkeit wurde statt dessen weltweit, d.h. in allen Ländern, die denselben Kapitalinteressen gehorchen, die angebliche „Passivrauchgefahr“ bis zum Erbrechen propagiert! – Nuklearwaffen sind auf dem Vormarsch, und die internationalen Medien halten sich zurück – oder wie Christoph Hörstel sagt: „Das Thema wird mit Macht und großem Druck überall totgeschwiegen“… Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr?

Das größte Kriegsverbrechen unserer Zeit

Welche Schlüsse müssen wir daraus ziehen, daß uns Politiker belügen?

Frieder WagnerFrieder Wagner, Grimmepreisträger und Träger des Europäischen Fernsehpreises, hat eine hervorragende objektive Dokumentation über die mörderischen Folgen der Uranmunition erstellt, die nur einmal – wahrscheinlich „aus Versehen“ – im WDR gezeigt wurde (offenbar als die Zensur nicht richtig aufpaßte?) und danach auf Nimmerwiedersehen im „Giftschrank“ verschwand (also genauso wie Aktenzeichen 9/11 ungelöst)! Heute bleiben neue Aufträge seines ehemaligen „Haussenders“ WDR aus! Kann man das Berufsverbot nennen? Genauso wurden jedenfalls Künstler und Kulturschaffende während der „McCarthy-Ära“ in den USA „geschnitten“, wenn sie unter dem „Verdacht“ standen, politisch-ideologisch nicht ganz „linientreu“ zu sein; viele mußten damals sogar vor dem antikommunistischen „Hexenwahn“ emigrieren… Wie Christoph Hörstel mußte also auch Frieder Wagner feststellen, daß dieses Kriegsverbrechen überall „mit Macht und großem Druck totgeschwiegen“ wird. Die Bevölkerung soll offenbar nicht sehen, mit welchen Mitteln die Freiheit der ach so freien Welt bzw. die immer mehr schwindenden Reste davonverteidigt“ werden. Beteiligt sind daran offenbar alle Institutionen und Parteien: So bekommt man z.B. auf Anfrage vom Bundespräsidenten die lapidare Mitteilung, daß ein Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Uranmunition und den massiv gehäuft auftretenden Krebserkrankungen nicht nachgewiesen sei. (Oder gar nicht nachgewiesen werden darf, weil es den Profitinteressen der Rüstungslobby zuwiderläuft?) Wenn irgendwann verstrahlte Bundeswehrsoldaten aus Afghanistan nach Hause kommen, dann wird man sie wahrscheinlich zu „Passivrauchopfern“ erklären und bei dieser Gelegenheit das Rauchen in Autos und Wohnungen verbieten!? – Auch die Künstlerin Nina Hagen mußte die Erfahrung machen, daß ihr der Rauchverbotsbeschließer Roland Koch die „Unbedenklichkeit“ von Uranmunition schriftlich mitteile… Noch mehr über „unbedenkliche“, aber völkerrechtswidrige Waffen zur „Verteidigung“ der „Freiheit“? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr? Mehr?

Frieder Wagner – seine Dokumentation über DU-Munition
wird von der Zensur unterdrückt – pardon, natürlich nicht
„unterdrückt“, sondern nur „demokratisch“ nicht gezeigt…


Davon wollen diese „Demokraten“ mit
„Schockfotos“ gegen Tabak ablenken!


Get the Flash Player to see this content.

Get the Flash Player to see this content.

Get the Flash Player to see this content.

Wissensmanufaktur
Steuerboykott
 
Noam Chomsky mongos-weisheiten-de
Admin Admin Netzwerk-Rauchen Raucher-Forum Anti-Raucher-Luegen Smoking Rebels Rauchernews Sackstark! Admin Admin